Schützenbruderschaft St. Michael zu Würgassen e.V.
Schützenbruderschaft St. Michael zu Würgassen e.V.

Nächster Termin

Jahreshaupt-

versammlung

07.03.2020

      letzte Änderung:

                01.02.2020   

Termine

Kleinschmidt gewinnt Donnerstagspokal  

Nachdem die Schießsaison der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen mit dem Jahresabschlussschießen offiziell beendet wurde, hat nun auch die Donnerstags-Gruppe

der Schützenbruderschaft ihre Ergebnisse ausgewertet.

Die Würgasser Schützen konnten während der laufenden Saison ,immer Donnerstags im Rahmen der Übungsschießen, nicht nur ihre persönliche Schießleistung verbessern, sowie die Vereinsüblichen Orden und Medaillen erringen, sondern in speziellen Herausforderungen ihr Können unter Beweis stellen. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter.

So musste zum Beispiel in einer Disziplin der Schütze, mit fünf Schuss auf eine Karte, eine möglichst geringe Ringzahl erreichen.

Wobei natürlich alle fünf Schuss die Karte treffen mussten. Bei einer weiteren Challenge wurde ohne Stopper geschossen. Insgesamt waren sechs verschiedene Disziplinen mit einer Mindestanzahl an abgegebenen Serien. Somit konnten folgende Schützen gewertet werden: Den Pokal der Donnerstags-Gruppe 2016 hat Benjamin Kleinschmidt gewonnen,

auf den weiteren Plätzen folgen Udo Koch, Wolfgang Wesserling, Andre Sprock, Peter Blume, Tobias Kayser, Benedikt Brökel, Stefan Kayser und Florian Rüschoff.

Alle gewerteten Schützen der Donnerstags-Gruppe werden im Januar im Rahmen einer Wanderung, mit anschließendem gemütlichem Abend, das Jahresendergebnis 2016 gebührend feiern. Am 26. März 2017 findet das Eröffnungsschießen der Schützenbruderschaft St. Michael statt. Ab dem darauffolgenden Donnerstag können sich wieder die Würgasser Schützen der besonderen Herausforderung der Donnerstags-Gruppe stellen. Es ist wirklich jeder willkommen, nicht nur zum Schießen, sondern auch um ein paar gesellige und unterhaltsame Stunden unter Freunden und Bekannten zu verbringen.

Abschließend wünschen wir, die Schützenbruderschaft St Michael Würgassen, allen

Mitgliedern, Freunden und deren Familien frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.       

Schießsaison beendet

Die Schützen der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen haben die Schießsaison 2016 mit dem traditionellen Jahresabschlussschießen beendet.

Folgenden Siegern der vier Altersgruppen konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt gratulieren: Altersgruppe bis 40 Jahre gewann Tobias Kayser vor Benedikt Brökel und Kai Sonntag. Die Altersgruppe 41-54 konnte Udo Koch vor Martin Attelmann und Thomas Kayser für sich entscheiden. Dieter Riepe belegte in der Altersgruppe 55-64 den ersten Platz vor Wolfgang Wesserling und Peter Blume. In der Altersgruppe 64+ bewies Hans Josef Rox vor Horst Kittler und Hans Dieter Kayser die größte Ruhe.

Nach ein paar gemütlichen Stunden und einem gemeinsamen Essen, ging ein gut besuchtes Abschlussschießen zu Ende.

Würgassen gewinnt Bruderschaftspokal

Offizierstag 2016

Unseren Offizierstag haben wir in diesem Jahr auf der Wetterburg bei Bad Arolsen verbracht.

Bei dem Ritteressen in tollem Ambiente, hatten wir alle sehr, sehr viel Spaß und verbrachten einen Abend, den wir so schnell nicht vergessen werden. Organisiert wurde der Abend in diesem Jahr von den Königsoffizieren, wobei hier unser besonderer Dank Tobias Heidrich und Uli Kleinschmidt gilt.

Ball der Könige in Beverungen

Berzirksschützenfest in Beverungen

Am Sonntag den 21. August haben wir am Bezirksschützenfest in Beverungen teilgenommen, welches in die Feierlichkeiten anlässlich des 400jährigen Bestehens des Beverunger Schützenvereins eingebettet war. Wie schon zum Schützenfest in Lauenförde reisten wir wieder mit dem Planwagen der Firma Saggel an. Nach dem Festakt auf den Weserwiesen mit anschließendem Festumzug durch die Stadt, verbrachten wir noch einige Stunden in und um der Beverunger Stadthalle, welche trotz des Brandes der Hausmeisterwohnung am Freitag, dem Schützenverein zur Verfügung stand.

Besonders erfreut waren die Offiziere über die Teilnahme der Würgasser Schützen Martin Attelmann, Stephan Busche und Ulrich Spieker.

Würgasser Schützenbruderschaft gewinnt  

Bei herrlichem Sonnenschein konnte die Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen am Samstag den 21. Mai, 19 Mannschaften der örtlichen Vereine zum „Schießen aller Vereine“ begrüßen. Neu in diesem Jahr war ein Wettbewerb für die zahlreichen Kinder. In verschiedenen Übungen konnten sie ihr Geschick unter Beweis stellen und wurden anschließend in einer eigenen Siegerehrung von Major Dieter Riepe und König Dirk Rüschoff für ihr Leistung geehrt. In der Altersgruppe 4 bis 7 Jahren hat Max Wielert den ersten Platz belegt, auf Rang zwei kam Maja Becker, Dritte wurde Emilia Heidrich. In der Altersgruppe 8 bis 9 Jahren erreichte Hannah Schünemann Platz eins, Platz zwei sicherte sich Lea Wielert und den dritten Platz belegte Lea-Sophie Hansen. Außer Konkurrenz startete der Schildträger der Schützenbruderschaft Hannes Kayser der im Vergleich mit den anderen Altersgruppen, mit Abstand, die meisten Punkte erreichte. Natürlich wurden auch alle anderen Kinder für ihre Teilnahme belohnt.

Nach einem langen Wettkampftag standen gegen 20.00 Uhr die Sieger fest.

Somit konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt gemeinsam mit Major Dieter Riepe, dem Würgasser König Dirk Rüschoff und General Wolfgang Wesserling folgende Schützen gratulieren:

Tagesbester Jungschütze wurde Jannik Kayser, tagesbester Schütze Thomas Kayser;

tagesbeste Jungschützin wurde Viviane Munsch, tagesbeste Schützin Christel Sobireg;

In der Mannschaftswertung belegte der Schützenverein mit 114 Ring den 1. Platz,

2. wurde der Sportverein 3 mit 113 (175) Ring, 3. Angelverein 1 mit 113 (172) Ring,

4. Angelverein 2 mit 109 Ring, 5. Königin und Hofdamen mit 107 (164) Ring, 6. Gesangverein 1 mit 107 (160) Ring, 7. Frauengemeinschaft 1 mit 105 (166) Ring, 8. Musikverein „Blasehasen“ mit 105 (162) Ring, 9. Sportverein 2 mit 105 (159) Ring, 10. Stammtisch Brummelclub mit 102 (162) Ring, 11. Feuerwehr 1 mit 102 (159) Ring, 12. Feuerwehr 2 mit 102 (156) Ring, 13. Sportverein Damen mit 102 (153) Ring, 14. Kindergartenmütter mit 102 (144) Ring, 15. Reitverein 1 mit 97 Ring, 16. Reitverein 2 mit 93 Ring, 17. Frauengemeinschaft 2 mit 91 Ring, 18. Sportverein 1 mit 88 Ring und die Treckerfreunde Würgassen mit 87 Ring auf Platz 19.

Die Schützenbruderschaft Würgassen bedankt sich für die tolle Beteiligung und weist auf die nächste öffentliche Veranstaltung in Würgassen hin, welche vom Reitverein am 05. Juni ausgerichtet wird

Schießen aller Vereine

Schützenfest Lauenförde

Am Sonntag den 15. Mai, haben wir am großen Festumzug in Lauenförde teilgenommen.

Bei zwischenzeitlich sehr regnerischem Wetter haben wir aber trotzdem einen sehr schönen Tag bei unseren Freunden in Lauenförde verbracht. Auch an allen anderen Tagen haben wir das Fest besucht und möchten uns auf diesem Weg nochmal für die Einladungen bedanken, sowie dem Schützenverein Lauenförde zu dem gelungenem Fest gratulieren.

2. Kompanie hat gewonnen

In einem spannenden und knappen Wettkampf konnte die 2. Kompanie der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen, mit ihrem neuen Hauptmann Benjamin Kleinschmidt, das traditionelle Kompanievergleichsschießen mit 405 zu 400 Ring, für die 1. Kompanie, für sich entscheiden.

Desweiteren konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt folgenden Schützen gratulieren:

Beste Schützen Kompanievergleichsschießen:

1. Kompanie;  Udo Koch mit 30 Ring vor Wolfgang Wesserling (30) und Michael Kayser (29)

2. Kompanie; Dirk Rüschoff mit 29 Ring vor Kai Sonntag (29) und

Benjamin Kleinschmidt (28)

Pokalschießen bis 30 Jahre:

Lukas Kayser mit 29 Ring vor Niklas Kayser (28) und Tobias Kayser (26)

Pokalschießen 31 bis 50 Jahre:

Benjamin Kleinschmidt mit 30 Ring vor Stefan Kayser (29) und Frank Wille (29)

Pokalschießen ab 51 Jahre:

Dieter Riepe mit 29 Ring vor Peter Blume (29) und Michael Kayser (29)

Heiner Lange Pokal: Udo Koch mit 86 Ring

Auch nach der Siegerehrung verbrachte man noch einige gesellige Stunden auf dem vereinseigenem Schießstand, auf dem bereits am 21. Mai das Schießen aller örtlichen Vereine stattfindet, zu dem die Schützenbruderschaft herzlich einlädt.

Rox zum Ehrengeneral ernannt

Wie nach einem Schützenfestjahr in Würgassen üblich, wird ausführlich über das vergangene Fest berichtet, sowie das Offizierscorps neu gewählt. Drei Offiziere stellten sich nicht wieder zur Wahl. Jörg Hartung und Ernst Scholz, der seit 1999 ununterbrochen im Offizierscorps tätig war, sowie General Hans Josef Rox, der ebenfalls auf eigenen Wunsch aus dem Offizierscorps ausschied. Oberst Jürgen Kleinschmidt hob während seiner Laudatio die Verdienste und Einsatzbereitschaft der Offiziere hervor.

Gerade auf den Werdegang von General Rox, der durch sein Verzicht eine große Lücke im engeren Vorstand hinterlässt, ging Oberst Kleinschmidt ausführlich ein.

 

Werdegang von Hans Josef Rox: 1963 Eintritt in die Schützenbruderschaft; 1975 Ernennung zum Fahnenoffizier und somit Eintritt in das Offizierscorps; 1989 erhalt des silbernen Verdienstkreuzes; 1992-1994 Hauptmann der 1. Kompanie in Vertretung für Hauptmann Schuran; 2003 erhalt der hohen Bruderschaftsauszeichnung; 2003-2006 Major in Vertretung für König Fritz Kayser; 2006 Thronoffizier während des Schützenfestes; 2007 Wahl zum General als Nachfolger von General Josef Rox;

Dieses höchste repräsentierende Amt welches die Bruderschaft zu vergeben hat, führte er mit Bravur und immer mit dem nötigen Fingerspitzengefühl aus. War bei allen Offizieren , ob jung oder alt, anerkannt und von allen sehr geschätzt; 2009 erhalt des St. Sebastianus Ehrenkreuzes.

 

Aufgrund seiner langen Dienstzeit, sowie der vielen Aktivitäten und Verdienste ernannte die Versammlung Hans Josef Rox zum Ehrengeneral.

Hans Josef Rox wurde mit stehenden Ovationen von der Versammlung verabschiedet.

Als neuer General wurde der bisherige Major Wolfgang Wesserling von der Versammlung gewählt. Neuer Major und somit 2. Vorsitzender, wurde der bisherige Hauptmann Dieter Riepe. Das restliche Offizierscorps wurde im Block gewählt, wobei hier zu erwähnen ist, dass Tobias Kayser zum Hauptmann der 1. Kompanie, Benjamin Kleinschmidt zum Hauptmann der 2. Kompanie, sowie als Neuaufnahmen im Offizierscorps, Florian Rüschoff und Benedikt Brökel jeweils zum Fahnen-Offizier der 1. Fahne gewählt wurden.

Andre Sprock wurde vom Zahlmeister zum Oberzahlmeister der Schützenbruderschaft ernannt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen wurde Thomas Kayser geehrt.

Folgende Offiziere wurden im Rahmen der Versammlung zum Oberleutnant befördert: Gerhard Kloppenburg, Ulrich Kleinschmidt, Frank Wille, Andre Sprock, Tobias Dierkes und Joachim Evens.

 

Für ihre besondere Schießleistung konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt folgende Schützen auszeichnen: Dieter Riepe Jahreskette in Gold und Jahresorden 2015; Udo Koch Jahreskette in Gold; Peter Blume Jahreskette in Silber und Jahresorden 2015; Stefan Kayser Jahreskette in Bronze und Jahresorden 2015; Martin Attelmann Jahreskette in Bronze, Eichel in Silber und Jahresorden 2015; Stefan Busche Schießkordel; Andre Sprock Eichel in Silber und Jahresorden 2015; Michael Kayser, Max Riepe, Michael Busche, Tobias Kayser alle Jahresorden 2015.

Den Kompanie-Jahrespokal für das Jahr 2015 hat die 1. Kompanie für sich entschieden.

Besuch in Einbeck

Am 19. Februar haben wir das Einbecker Brauhaus besichtigt.

Während der interessanten Führung wurde uns das Traditionsunternehmen sowie die Kunst des Bierbrauens näher gebracht. Anschließend haben wir den Besuch mit einer Verkostung im gemütlichen Ur-Bock-Keller ausklingen lassen.

 

Unser Dank gilt unserem Zahlmeister Andre Sprock der diesen Tag für uns organisiert hat.

Die Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen e.V. trauert um sein langjähriges Mitglied und Freund Gerhard Schöttler.

In mühevoller Arbeit kümmerte er sich über Jahre um die Überarbeitung unserer Vereinschronik, forschte in vielen Archiven und brachte damit viel Neues mit unschätzbarem Wert über die Vergangenheit der Bruderschaft  zu Tage.

Nur mit seiner Unterstützung war das große Klassentreffen, welches wir auf dem Jubiläumsschützenfest im Sommer dieses Jahres veranstalteten, möglich geworden.

Den Leitartikel, in der auf diesem Schützenfest publizierten Festschrift, verfasste Gerhard und machte ihr Erscheinen damit erst möglich.

Unseren Freund und Schützenbruder Gerhard  werden wir  als wertvollen Menschen schmerzlich vermissen, sein besonderes Engagement für unseren Verein wird uns sehr fehlen.

Wir werden uns immer dankbar seiner erinnern.

 

Im Namen des Vorstandes

Oberst Jürgen Kleinschmidt


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen