Schützenbruderschaft St. Michael zu Würgassen e.V.
Schützenbruderschaft St. Michael zu Würgassen e.V.

Nächster Termin

???

Aufgrund der aktuellen Lage ist  nichts sicher

      letzte Änderung:

                26.04.2020   

Startseite

Schießsaison beendet

Die Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen hat mit dem jährlichen Jahresabschlusschießen eine erfolgreiche Schießsaison beendet.

Nach einem mehrstündigen Wettkampf konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt den Siegern der einzelnen Altersklassen gratulieren. Die Altersgruppe bis 40 Jahre gewann Dennis Gocke vor Andre Sprock und Dominik Drescher. Die Altersgruppe 41-54 konnte Udo Koch, vor Michael Busche und Martin Attelmann, für sich entscheiden.

Die Altersgruppe 55-64 Jahre gewann Dieter Riepe vor Wolfgang Wesserling und Jürgen Kleinschmidt.

In der Altersgruppe 64+ bewies Theo Sonntag, vor Hans Josef Rox und  Hans Dieter Kayser, die größte Ruhe.

Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich Oberst Kleinschmidt für die erfolgreiche Beteiligung an den Wettkämpfen, auch wenn der letzte Wettkampf leider verloren wurde. Nach ein paar gemütlichen Stunden und einem gemeinsamen Essen, ging ein gut besuchtes Abschlusschießen zu Ende.

Bruderschaftspokal 2015

Wir haben zwar nicht gewonnen, aber dafür haben wir mehr Schützen mobilisiert.

Vielen Dank an alle Schützen die an dem Vergleichsschießen in Herstelle

teilgenommen haben.

Nächstes Jahr gewinnen wir den Pokal.

Dann schießen wir nämlich wieder in Würgassen.

Siegerehrung der Stadtmeisterschaft

 

Die Schützenbruderschaft

             St.Michael

                   trauert um seinen

      Ehrengeneral  Josef Rox ,

           der in den Morgenstunden

          des 19. Oktober verstarb.

 

           

Mit ihm verliert die Bruderschaft einen hochengagierten und vorbildhaften Offizier.

Zur Neugründung der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen e.V. im Jahre 1949 trat Josef als junger Mann von 20 Jahren unserem Verein bei.

4 Jahre später, im Jahre 1958 wurde er auf der Generalversammlung zum Zugführer ernannt und trat damit ins Offizierskorps ein.

Zum Major und 2. Vorsitzenden wird er auf der JHV 1969 gewählt. Nach 18 erfolgreichen Jahren übernimmt er das Amt des General von seinem Vorgänger Fritz Daniel und führt dieses 20 Jahre lang vorbildhaft.

2007 ernennt ihn die Bruderschaft zum Ehrengeneral.

Auszeichnungen vom Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften e.V.

  • Silberner Verdienstorden

  • Hoher Bruderschaftsorden

  • St. Sebastianus-Ehrenkreuz

  • Schulterband zum St. Sebastianus-Ehrenkreuz

Die Schützenbruderschaft St.Michael Würgassen gedenkt seiner vorbildlichen Persönlichkeit in Trauer und Dankbarkeit.

Der Vorstand

Ball der Könige in Bellersen

Dank an alle Helfer

Die Schützenbruderschaft St. Michael hat sich bei den Helfern und deren Familien, die bei der Planung und Umsetzung des Jubiläums- und Stadtschützenfestes mitgewirkt haben, in Form einer Helferfete bedankt. Knapp zwei Monate nach dem Großereignis in Würgassen, ließ Oberst Jürgen Kleinschmidt das Fest Revue passieren. Besonders hob er Hans Dieter Kayser hervor, welcher an diesem Abend leider verhindert war. Hans Dieter Kayser hatte das Klassentreffen, welches in den Festfreitag eingebettet war, organisiert. Gemeinsam mit den Klassenpaten wurden 649 ehemalige Schüler kontaktiert, von denen ein Großteil an dem Treffen teilgenommen haben. Desweiteren fand am Festfreitag der Heimatabend statt, durch den Petra Riepe mit kurzweiligen Vorträgen führte und somit ebenfalls dazu beitrug, dass bereits der 1. Tag am Festwochenende ein voller Erfolg wurde.

Kleinschmidt bedankte sich natürlich auch bei den Würgasser Vereinen für die Unterstützung und Teilnahme an den Festumzügen sowie bei der Feuerwehr für die akribische Vorbereitung und Umsetzung der Verkehrs- und Parkplatzplanung.

Abschließend waren sich alle einig, ein Fest in einer solchen Größenordnung kann man ohne so viele Helfer nicht realisieren und somit verbrachte man noch einige schöne Stunden im Malerischen Ambiente des Pfarrgartens im Schatten der Würgasser Kirche St. Michael.

 

BR 17.6.2015
Höxter-Kurier vom 6.6.2015

Exerzieren und Gewehrausgabe 2015

Dirk und Stefanie Rüschoff regieren beim Jubiläumsschützenfest in Würgassen

Das schärfste Auge und die treffsicherste Hand hatte beim Königsschießen der St Michael Bruderschaft am Pfingstsamstag unser Schriftführer Dirk Rüschoff. Als Königin zur Seite steht ihm seine Ehefrau Stefanie.
Schon früh legte der spätere König eine hohe Ringzahl vor, die im Laufe des Nachmittags von keinem anderen Schützen erreicht werden konnte. So hatte das Fragezeichen in der Ankündigung zum Königsschießen gegen 17.30 Uhr ein Gesicht.  21. Schützenkönig nach Wiederbegründung der Bruderschaft  wird Dirk Rüschoff.
Bei der Bekanntgabe zeigte sich der neue König überwältigt:" Für mich geht ein Traum in Erfüllung", ließ er alle Anwesenden wissen.
Das neue Königspaar Dirk I und Stefanie II werden nun im Mittelpunkt des Jubiläumsschützenfestes "300 Jahre Schützenbruderschaft St Michael Würgassen" stehen. Sie freuen sich auch schon auf den Festsonntag, sich mit all den anderen Königspaaren aus der Großgemeinde Beverungen  beim Stadtschützenfest im eigenen Ort präsentieren zu können.
Mit ihnen freut sich ihr Hofstaat Sebastian und Sarah Rüschoff, Tobias und Susanne Heidrich, Ulrich und Sarah Kleinschmidt, Stefan Kayser und Anna Sonntag Pirone.
Wir danken unserem "alten" Königspaar Siegfried und Annemarie Wille mit ihrem Hofstaat für zwei gelungene Regentschaftsjahre und wünschen den neuen Regenten eine schöne Zeit.

Unterdorf obenauf

Nachdem im letzten Jahr die erste Kompanie mit gerade einem Ring Vorsprung das Kompanievergleichsschießen der Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen gewonnen hat, lag diesmal Hauptmann Thomas Kayser mit seinen Schützen der zweiten Kompanie mit 417 Ring zu 404 Ring vorne. Ob der zukünftige König der Würgasser Schützen ebenfalls wieder aus dem Unterdorf kommen wird, der amtierende König Siegfried Wille gehört der Zweiten an, wird sich am 23. Mai beim Königsschießen zeigen. Hierzu lädt der Vorstand schon jetzt alle Würgasser Schützen, Bürger und Freunde des Schießsports recht herzlich ein.

Oberst Jürgen Kleinschmidt konnte folgenden Schützen gratulieren:

Beste Schützen Kompanievergleichsschießen:

1. Kompanie;  Dieter Riepe mit 30 Ring vor Michael Kayser (30) und Lennert Kronenberg (30)

2. Kompanie; Nicklas Kayser mit 30 Ring vor Frank Wille (29) und

Dominik Drescher (29)

Pokalschießen bis 30 Jahre:

Nicklas Kayser mit 29 Ring vor Lennert Kronenberg (29) und Tobias Kayser (28)

Pokalschießen 31 bis 50 Jahre:

Dirk Rüschoff mit 29 Ring vor Uli Kleinschmidt (29) und Benjamin Kleinschmidt (28)

Pokalschießen ab 51 Jahre:

Dieter Riepe mit 29 Ring vor Horst Kleinschmidt (28) und Peter Blume (27)

Heiner Lange Pokal: Dieter Riepe mit 88 Ring

Ehemalige Majestäten treffen sich

Zum Treffen der ehemaligen Majestäten konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt, neben den zahlreich erschienenen ehemaligen Königen und Königinnen, auch die amtierenden Majestäten Siegfried und Annemarie Wille begrüßen. Besonders begrüßte er die älteste, anwesende ehemalige Königin Maria Evens, welche im Jahr 1968 gemeinsam mit dem bereits verstorbenen Ferdinand Schlüter das Würgasser Majestätenpaar bildete.

Die tatsächlich älteste und zugleich erste Königin der Neuzeit (nach dem Krieg) Moni Freise, welche das Majestätenpaar gemeinsam mit Franz Drühe im Jahr 1950 bildete, ließ sich krankheitsbedingt entschuldigen.

Das Majestätentreffen diente zur Information über die „Majestäten-Gala“ die im Rahmen des Jubiläums- und Stadtschützenfestes, eingebettet in den Festsamstag am 20. Juni, stattfinden wird. Während dieser Gala werden sich die ehemaligen Majestäten, im geschmückten Festzelt und begleitet von Bildern ihrer Amtszeit, dem Volk präsentieren.

Desweiteren stellte Oberst Kleinschmidt den Anwesenden den gesamten Festablauf vor und konnte berichten, dass für das große Dorfklassentreffen am Festfreitag bereits über 500 Anmeldungen eingegangen sind und man somit mit mehr als 600 Teilnehmer rechnen wird.

Somit war am Ende dieses Treffens jedem klar, dass dieses Fest vom 19.-22. Juni wirklich Gigantisch sein wird. Aber die Majestäten-Gala am Samstag wird ein echtes Highlight sein.

Also merken: Jubiläums- und Stadtschützenfest vom 19.-22. Juni

in Würgassen.

Eröffnungsschießen mal anders

XXL Dorfklassentreffen in Würgassen

Anlässlich des Dorfschultreffens welches am Freitag, den 19. Juni 2015 im Rahmen des Jubiläums- und Stadtschützenfestes stattfinden soll, trafen sich die Organisatoren und Paten um ihre eingegangenen Anmeldungen abzugleichen.

Über 70 Schuljahrgänge waren kurz vor Weihnachten 2014 von den einzelnen Jahrgangspaten eingeladen worden mit der Bitte, sich bis zum 28.Februar 2015 anzumelden.

Hans Dieter Kayser konnte den Anwesenden mitteilen, dass von den so 649 angeschriebenen ehemaligen Schülern sich bis zum Stichtag ca. 450 Personen angemeldet haben. Erfreulicherweise auch viele, die schon seit vielen Jahren weit entfernt wohnen und die sich freuen, hier die Gelegenheit zu haben, ihre alte Heimat wiederzusehen und Bekannte zu treffen.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass über die angemeldeten Personen hinaus nur noch begrenzt Plätze an den Klassentischen zur Verfügung stehen. Wer also eine Anmeldung aus irgendwelchen Gründen bisher versäumt hat und mit seinen Klassenkameraden zusammen sitzen möchte, sollte diese Anmeldung schnell nachholen.

Natürlich kann auch jeder ohne Anmeldung zu unserem Heimatabend kommen, denn jeder Interessierte ist ja nicht unbedingt in Würgassen zur Schule gegangen aber natürlich dennoch herzlichst hierzu eingeladen.

Eröffnung der Schießsaison

Am 15. März wird die Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen die Schießsaison mal ganz anders eröffnen. Anlässlich des 300 jährigen Bestehens, welches die Schützenbruderschaft vom 19. bis 22. Juni mit dem Jubiläums- und Stadtschützenfest feiern wird, bietet der Vorstand den Schützen und ihren Familien, im Rahmen des Eröffnungsschießens, ein Familienfrühstück an, bei dem auch was für die Kleinsten geboten wird.

Auch Nichtschützen können unter Aufsicht und Anleitung der Schießoffiziere ihr Können unter Beweis stellen. Somit kann die persönliche Schießleistung ab dem 15. März immer Donnerstags von 19.30 bis 22.00Uhr und Sonntags von 10.30 – 12.30 Uhr verbessert werden, so dass am 23. Mai möglichst viele Schützen um die Königswürde ringen können. Der Würgasser Schützenvorstand freut sich auf einen harmonischen Sonntagvormittag und lädt recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Langjährige Mitglieder geehrt

Vom 19.-22. Juni wird die Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen anlässlich ihres 300 jährigen Bestehens ihr Jubiläumsschützenfest ausrichten, in dessen Rahmen das Stadtschützenfest der Großgemeinde Beverungen stattfindet. Dieses Großereignis war natürlich der Kernpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Bruderschaft, aber es wurden im Rahmen der Versammlung auch treue Mitglieder geehrt.

25 Jahre in der Schützenbruderschaft sind: Günter Buhmann, Lothar Gordon, Werner Hartmann, Willi König, Erwin Luber, Peter Multhaupt, Andre Rox, Sebastian Rüschoff, Manfred Sandner, Dietrich von Hirschheydt und Thomas Wesserling.

50 Jahre Mitglied der Schützenbruderschaft sind: Theodor Behler, Johannes Dee, Walter Gorniak, Dieter Gusinda, Hans Kahl, Karl-Josef Kenter, Heinz Schlösser, Willi Schlüter,Karl-Heinz Sonntag, Theodor Sonntag, Erich Trute und Fritz Trute.

Für ihre besondere Schießleistung konnte Oberst Jürgen Kleinschmidt folgende Schützen auszeichnen: Martin Attelmann: Jahresorden, Kordel mit Eichel in grün und goldenes Gewehr; Dieter Riepe: Jahresorden, Eichel in gold und Jahreskette in silber; Udo Koch: Jahreskette in gold und Eichel in gold; Tobias Kayser: Jahresorden und Jahreskette in bronze; Stefan Kayser: Jahresorden und Jahreskette in bronze; Stefan Busche: Jahresorden und goldenes Gewehr; Michael Kayser: Jahresorden und Jahreskette in bronze; Andre Sprock: Jahresorden.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenbruderschaft St. Michael Würgassen